Herzlich Willkommen im Korps Biel

So sei nun stark, mein Sohn, durch die Gnade in Christus Jesus. Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die tüchtig sind, auch andere zu lehren. Leide mit als ein guter Streiter Christi Jesu. Wer in den Krieg zieht, verwickelt sich nicht in Geschäfte des täglichen Lebens, damit er dem gefalle, der ihn angeworben hat. Und wenn jemand auch kämpft, wird er doch nicht gekrönt, er kämpfe denn recht. (den Regeln entsprechend)

2. Timotheus 2, 1 – 5

Lasst uns heute ein paar Ge-danken teilen über den guten Kampf, dem wir als Christen auf dieser Welt nicht entgehen können, jedoch ...

… nicht ohne am Ende des Textes zu sehen, wie sich mit den Verheissungen un-seres liebenden Gottes die dunklen Wolken verziehen.

Es scheint als ob wir als Christen in dieser Welt in einen immer grösseren Kampf verwickelt werden. Nicht gegen Fleisch und Blut und auch nicht mit menschlichen Waffen. Es ist ein geistlicher Kampf.
Diesem Kampf können wir nicht ausweichen, es sei denn, dass wir uns in die Geschäfte des täglichen, weltlichen Lebens verwickeln lassen. Das aber wäre nicht ein Kampf, der den Regeln Gottes entspricht und somit würden wir dann auch nicht gekrönt.
Manchmal fürchte ich fast ein bisschen, dass wir vor lauter Königreich und Königskind und Krone tragen vergessen, dass dem allem ein Kampf vorausgeht, der gekämpft werden will und muss. Paulus hat diesen guten Kampf gekämpft, er hat den Lauf vollendet, er hat Glauben gehalten.
HINFORT liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben. (2. Timotheus 4, 7 + 8) Diese Krone erhalten wir erst am Schluss, nach vollendetem Lauf und nach dem nach göttlichen Regeln geführten Kampf.
Lasst uns das nicht vergessen. Wir wollen Soldaten Gottes sein, die den Regeln entsprechend jenen Kampf kämpfen, der uns verordnet ist.

Was dann aber auf uns wartet an Freude, Fülle und Vollkommenheit, können wir uns in unseren kühnsten Vorstellungen gar nicht ausmalen.
Nehmen wir einfach das Wort aus Offenbarung 21, 4 + 5: und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Und der auf dem Thron sass, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

Peter und Susanna Allenbach, Majore

Korps-Infos

Gottesdienst

jeden Sonntag um 9:30 Uhr*

parallel dazu Kinderprogramm

Leiter

Majore P. & S. Allenbach

Anschrift

Heilsarmee Biel

Dufourstrasse 46

2502 Biel

 

032 345 13 79

* wenn nicht anders vermerkt

Danke! Jahr der Dankbarkeit
20.9.2015 – 18.9.2016

Spendenkonto: 25-2551-3

Bitte bei Spendenzweck

"Korps Biel"

eintragen, Danke.